Praxis Monika Siegel

 
 
 
 
 

Trauma-Bearbeitung

Eine Traumatisierung ist meist mit einer Fragmentierung des Bewußtseins verbunden. Das ist eine Schutzreaktion der Psyche um eine stärkere Schädigung zu verhindern. Diese Fragmentierung geschieht während und kurz nach dem Trauma. So entstandene dissozierte Anteile des Bewußtseins werden in der Trauma-Bearbeitung gesucht und integriert. Der Zugang zu diesen unbewussten und abgespalteten Anteilen wird mit Hilfe des Inneren Herzens wieder erlangt. So kann der Betroffene neue innere Stärke entwickeln und wieder Vertrauen in sich und die Welt aufbauen.

Die psychischen Erfahrungen durch das Trauma lassen im Laufe der Zeit auch Muster entstehen. Die Aufgabe ist nun diese Muster wieder in die Grundbausteine zu zerlegen, um sich dann neu zusammensetzen zu können. Das Innere Herz ist die Instanz im Menschen, die heil und unverletzt ist. So ist es der Beste Begleiter um den Heilungs-Weg zusammen mit dem Traumatisierten zu beschreiten.

Der Heilungs-Weg l√§sst das eigene Innere Herz wieder zum wahren Zuhause werden. Es f√ľhrt den Verletzten durch alle Aspekte des Traumas unendlich sanft und sehr klar, denn es versteht das ganze Ausma√ü der Verletzung, die Verzweiflung, das Leid, den Schmerz und die Gef√ľhle.